Die Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) und die Ergänzende Bedingungen zur NDAV gelten mit dem Tag ihres Inkrafttretens mit Wirkung für die Zukunft für alle

  • Netzanschlussverhältnisse und Anschlussnutzungsverhältnisse, die ab diesem Zeitpunkt erstmalig begründet werden.
  • Netzanschlussverhältnisse, die nach dem 12.07.2005 zwischen Netzbetreibern und Grundstückseigentümern (Anschlussnehmern) durch Erstanschluss von Grundstücken oder den Erwerb von angeschlossenen Grundstücken auf der Grundlage der AVBGasV begründet worden sind (vgl. § 1 Abs. 1 Satz 3 NDAV).
  • am Tag des Inkrafttretens bestehenden Anschlussnutzungsverhältnisse mit Letztverbrauchern, die einen Anschluss zur Entnahme von Gas in Niederdruck nutzen (vgl. § 1 Abs. 1 Satz 3 NDAV).

Die Gasgrundversorgungsverordnung (GasGVV) und die Ergänzende Bedingungen zur GasGVV gelten mit dem Tag ihres Inkrafttretens mit Wirkung für die Zukunft für alle

  • Grundversorgungsverträge mit Haushaltskunden über die Belieferung mit Gas in Niederdruck, die ab diesem Zeitpunkt erstmalig abgeschlossen werden.
  • bestehenden Grundversorgungsverträge mit Haushaltskunden über die Belieferung mit Gas in Niederdruck, die nach dem 12.07.2005 auf der Grundlage der AVBGasV abgeschlossen worden sind. (vgl. § 1 Abs. 1 Satz 4 GasGVV)
  • Ersatzversorgungsverhältnisse mit Gas in Niederdruck mit Letztverbrauchern, die ab diesem Zeitpunkt erstmalig nach § 38 Abs. 1 Satz 1 EnWG entstehen.
  • bestehenden Ersatzversorgungsverhältnisse mit Gas in Niederdruck mit Letztverbrauchern.

Netzzugang/Durchleitung
Neben diesen Vertragswerken besteht mit der Liberalisierung des Erdgasmarktes die Möglichkeit Erdgas durch das Leitungsnetz der Stadtwerke Bebra GmbH durchzuleiten. Die Regelungen des Netzzugangs zu unserem Verteilungsnetz wurden in einer Vereinbarung der einzelnen Spitzenverbände, der sog. Verbändevereinbarung Erdgas, festgelegt und werden auf der Seite Netzzugang unserer Homepage behandelt. 

 

sid button strom

 

sid button wasser