sid asnzeige wasser

Wussten Sie schon ...

Wasser – Grundstoff des Lebens
Wasser ist Leben – Wasser unser Lebensmittel Nr. 1

Diese oder ähnliche Aussagen hat heute jeder Bürger schon oft gehört und sie sind bezeichnend für die große Bedeutung, die unser streng kontrolliertes Lebensmittel Wasser für unsere Lebensqualität hat.
An die Qualität von Trinkwasser werden hohe Ansprüche gestellt. Trinkwasser soll von gleichbleibender Qualität, d. h. hygienisch einwandfrei, klar, kühl, appetitlich sowie farb- und geruchlos sein. Es muss frei von Krankheitserregern sein.

Wasser ist, rein chemisch betrachtet, ein Molekül aus Wasserstoff und Sauerstoff mit der Formel H2O. Dieses Molekül hat zwei Pole, und zwar eine positive Teilladung beim Wasserstoff und eine negative beim Sauerstoff. Durch diese sogenannte "Dipolbildung" ergeben sich viele Eigenschaften des Wassers.

Wasser ist das einzige Element, das in der Natur in drei verschiedenen Formen, den Aggregatzuständen, vorkommt: fest, flüssig und gasförmig.

Wasser ist die einzige Flüssigkeit, die sich bei Temperaturabnahme ausdehnt. Seine größte Dichte erreicht es bei + 4° Celsius. Die Tatsache, dass Eis eine geringere Dichte als die flüssige Form hat, nennt man die "Dichte-Anomalie".

Wasser ist also schwerer als Eis. Wäre das nicht so, würden im Winter alle Gewässer vom Grund aus zufrieren.

Wasser ist ein sehr gutes Lösungsmittel und als effizienter Wärmespeicher ein wesentlicher Klimafaktor, wie sich beispielsweise am Golfstrom zeigt.

Wasser ist der Stoff, aus dem Menschen zu rund zwei Dritteln bestehen.

Wasser ist lebensnotwendig: Ohne Nahrung kann der Mensch einige Wochen, ohne Wasser jedoch nur wenige Tage überleben.

Sehr geehrter Bauherr, hier finden Sie wichtige Hinweise für den rechtzeitigen Anschluss Ihres Grundstücks an die Trinkwasserversorgung.

Was ist bei der Bauplanung zu beachten?

Bauseits muss ein Hausanschlussraum für alle Anschlüsse zur Verfügung stehen. Diese Übergabestelle muss frostfrei, trocken, begehbar und für unsere Beauftragten zugänglich sein. Sie sollte möglichst nahe der straßenwärts gelegenen Hauswand liegen, damit die Hausanschlussleitung für Sie kostengünstig erstellt werden kann.

Wer beantragt den Hausanschluss?

Der Hausanschluss wird vom Bauherrn bzw. Grundstückseigentümer beantragt. Zusammen mit dem Antrag sind ein Grundbuchauszug mit Lageplan sowie Grundrisszeichnungen des Kellergeschosses - bei nicht unterkellerten Gebäuden des Erdgeschosses- einzureichen. Den Verlauf der Hausanschlussleitung als Verbindung zwischen der Versorgungsleitung der Stadtwerke Bebra GmbH und Ihrer Hausinstallation, legen die Stadtwerke Bebra GmbH fest. Grundsätzlich ist die Anschlussleitung geradlinig, rechtswinklig zur Grundstücksgrenze und auf kürzestem Wege zum Gebäude einzuführen. So weit möglich, werden die Wünsche des Bauherren berücksichtigt.

Was gehört zur Hausinstallation?

Die Hausinstallation umfasst alle Anlagenteile nach der Hauptabsperreinrichtung über den Wasserzähler bis zur letzten Entnahmestelle. 

Kann die Hausinstallation in Eigenleistung erstellt werden?

N e i n !!! Die Wasserinstallation darf nur durch ein zugelassenes Installationsunternehmen durchgeführt werden. Beachten Sie dazu auch die Hinweise des Punktes "Technische Regeln".

Kann bereits während der Bauzeit Wasser bezogen werden?

Ist der Wasserhausanschluss bereits hergestellt, kann über ein spezielles Formular, der Bezug von Bauwasser beantragt werden. Das Bauwasser wird mit einem dafür vorgesehenen Bauwasserzähler gemessen und ist, da lediglich der Wasserpreis ohne Abwassergebühr berechnet wird, ausschließlich für Bauzwecke vorgesehen. Das Wasser darf nicht dem Kanal zugeführt werden.

Ab wann steht Wasser im ganzen Haus zur Verfügung?

Sobald die zugelassene Fachfirma den Stadtwerken Bebra GmbH mitgeteilt hat, dass die Hausinstallation fertiggestellt ist, wird die Anlage überprüft und bei Mängelfreiheit der Wasserzähler fest eingebaut.

 

Antrag Wasserhausanschluss
Antrag Bauwasserzähler

sid button strom

 

sid button wasser